Telemedienanbieter

Nutzung des OBA-Piktogramms für Telemedienanbieter (Erstparteien): Deutscher Datenschutzrat Online-Werbung (DDOW) stellt Lizenzvertrag für kostenlose Nutzung des OBA-Piktogramms durch Unternehmen zur Verfügung.


Gemäß dem „Kodex für Telemedienanbieter (Erstparteien)“ besteht für Webseitenbetreiber, die als Erstpartei nutzungsbasierte Online-Werbung (OBA) im Sinne des Kodex betreiben, die Verpflichtung, Transparenz herzustellen: Die Unternehmen weisen auf ihren eigenen Webseiten klar und verständlich auf die Datenerhebung und -verarbeitung für OBA-Zwecke hin. Um sicherzustellen, dass die durch den Kodex vorgegebenen Verbraucherinformationen leicht auffindbar sind, müssen diese mittels Verlinkung über einen Texthinweis oder ein Piktogramm unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar sein. Diese Kennzeichnung hat auf jeder Webseite, auf welcher OBA-Werbung ausgeliefert wird oder Daten für OBA-Zwecke durch den Telemedienanbieter erhoben und verarbeitet werden, zu erfolgen. Mit dem nunmehr vorliegenden Lizenzvertrag stellt der (DDOW) – die von allen maßgeblichen Organisationen der Werbewirtschaft in Deutschland getragene Selbstregulierungseinrichtung für OBA – das europaweit einheitliche OBA-Piktogramm zur Verfügung. Damit können Telemedienanbieter, die als Erstpartei OBA auf Webseiten betreiben, die sich hauptsächlich an deutsche Verbraucher richten, die Kennzeichnung unproblematisch auch mittels des OBA-Piktogramms herbeiführen. Eine Lizenzvergütung ist nicht geschuldet.

Anleitung zur Zeichnung des Lizenzvertrages:

Trägerverbände

Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI) Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e.V. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. DDV Deutscher Dialogmarketing Verband e. V. Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA e.V. Handelsverband Deutschland - HDE e.V. Markenverband e.V. Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. (VDZ) Verband Privater Rundfunk
Organisiert im ZAW:
Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft e.v. (ZAW)