Warum Cookies?

Ganz einfach: Cookies machen das Surfen im Internet leichter. Egal, ob im Nachrichtenportal, Forum, der Webmail oder beim Online-Einkauf: Ich muss mich nicht ständig anmelden, meine Einkaufsliste ist auf der Webseite hinterlegt, ich erhalte neue Produktvorschläge, meine Präferenzen sind bekannt... Für Webseitenbetreiber ist die Programmierung und Verwaltung des Internetangebots einfacher. Inhalteanbietern dienen die Cookies als technische Grundlage für die Werbefinanzierung ihres vielfach kostenfreien Angebotes.

Im Folgenden finden Sie die häufigsten Benutzungsarten:

Personalisierung

Angebote können aufgrund von User-Präferenzen angepasst werden. Dadurch ist es möglich, sich z.B. im Rahmen eines Portals die Startseite individuell einzurichten oder beim Einkaufen im Internet ohne gesondertes Login individuelle Empfehlungen zu erhalten. Ebenso ist es bei internationalen Internetangeboten möglich, die Spracheinstellung mittels eines Cookies zu speichern.

Nutzungsanalysen

Mithilfe von Cookies kann ermittelt werden, wie viele einzelne „anonyme“ Besucher ein Angebot nutzen, in welchem Zeitraum und welche inhaltlichen Bereiche sie besuchen. Diese Daten ermöglichen es dem Inhalteanbieter, die Website anhand der Nutzungsströme zu optimieren und Fehlerquellen zu beheben.

Cookies und Werbung

Ein Großteil der Angebote im Internet sind für den User kostenfrei, weil sie sich durch Werbung finanzieren.
Cookies können helfen, dass auf Usergruppen zugeschnittene Werbung in einer angemessenen Häufigkeit präsentiert wird.


Große Teile der heutigen Internetangebote sind werbefinanziert. Dadurch sind Internetnutzer in der Lage, Inhalte kostenfrei zu nutzen und sich untereinander zu vernetzen. Dass die Anbieter dieser Inhalte funktionierende Geschäftsmodelle haben müssen, versteht sich von selbst.

Die Werbefinanzierung sichert dabei die redaktionelle Pflege, die technische Bereitstellung und die Weiterentwicklung aktueller Angebote ab. Dabei hat das Internet gegenüber den klassischen Medien als Werbeträger eine Reihe unschlagbarer Vorteile: So ist es möglich, die Werbebanner einfach anzuklicken und so bspw. mehr Produktinformationen zu erhalten oder um Zusendung weiterer Informationen zu bitten. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dem einzelnen User Werbebanner nur in einer bestimmten Häufigkeit einzublenden, also bspw. das Banner für ein neues PKW-Modell jedem User nur höchstens fünfmal zu zeigen. Dies funktioniert jedoch nur dank Cookies:
Werbemitteleinblendungen sind pro User nur in einer beschränkten Anzahl sinnvoll – Cookies können eingesetzt werden, um zu ermitteln, wie häufig ein User Kontakt mit einem bestimmten Werbemittel hatte. Ist eine zuvor festgelegte Anzahl an Kontakten erreicht, wird ein anderes Werbemittel eingespielt.

Eine weitere Möglichkeit für genauere Zielgruppenansprache ist nutzungsbasierte Online-Werbung. Und auch dieses benötigt Cookies: Unterschiedlichen Usern wird unterschiedliche Werbung eingeblendet - und zwar in Abhängigkeit der zuvor von den Usern besuchten Web-Inhalte. Auf diese Weise ist es möglich, relevantere Werbung auszuliefern. Wer beispielweise viel auf Koch-, aber nie auf Autoseiten surft, wird dann eher Koch- als Autowerbung erhalten. Die Werbetreibenden senken somit ihre Streuverluste - und die Internetnutzer erhalten weniger irrelevante Werbung, sondern werden zu Themen angesprochen, die sie interessieren.

Links zum Thema

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von "Verbraucher sicher online".
 
addthis.com bluedot.us del.icio.us digg.com google.com Mister Wong YiggIt

Teilnehmer

Dienstleister
ADITION technologies AG ADTECH AG AudienceScience GmbH Criteo GmbH Mediaplex Inc. newtention technologies GmbH nugg.ad AG QUISMA GmbH ValueClick Deutschland GmbH ValueClick Deutschland GmbH xplosion interactive GmbH
 

Vermarkter
24/7 Real Media Deutschland GmbH AdAudience adnologies GmbH Ad Up Technology AutoScout24 GmbH
BurdaDirect Interactive Media CCSP GmbH IP Deutschland GmbH iq digital media marketing GmbH Microsoft Advertising mobile.de netpoint media GmbH SevenOne Media GmbH Specific Media Germany GmbH Deutsche Telekom AG United Internet Media AG Yahoo! Deutschland GmbH